Bundesliga ohne Wettsteuer bei Tipico und Betsafe

Die Wettsteuer scheidet die Geister, aber nicht die Wettanbieter: egal wo auf der Erdkugel der Buchmacher sitzt, für jede Wette eines deutschen Kunden hat er 5% des Wetteinsatzes als Steuerabgabe zu begleichen. Dies gilt seit 1.7.2012 und selbstverständlich auch für die Königsdisziplin deutscher Tipper: die deutsche Fußball Bundesliga.
 
Hoher Quotenschlüssel für die beliebteste Wette der Deutschen

Auf das heimische Oberhaus entfallen während der Saison ein Gutteil der Fußballwetten, was von den Buchmachern in der Regel mit einem sehr hohen Auszahlungsschlüssel belohnt wird. Denn während von Wetteinsätzen auf unterklassige und wenig populäre ausländische Ligen oftmals nur bis zu 90% als Wettgewinne ausgeschüttet werden, behalten sich die Bookies von den Bundesliga-Tippern im, für den Wettfreund besten Fall, nur noch etwa 3% der platzierten Geldbeträge als Aufwandsentschädigung ein.
 

jetzt steuerfrei Wetten bei Tipico

 
Diese kundenfreundliche Vorgehensweise spricht den Buchmacher selbstverständlich nicht von der Steuerpflicht frei. Für das Bundesliga-Wettgeschäft resultierte daraus ein großes Minus, denn 3% Aufwandsentschädigung stehen 5% Steuerabgabe gegenüber. Dennoch gibt es einige Buchmacher, die nicht ihren Wettkunden für die Wettsteuer zur Kasse bitten.
 
Bei diesen Wettanbietern ist die Bundesliga-Wette für den Kunden „steuerfrei“

Mit gutem Beispiel voran geht Tipico: der auf Malta im Jahr 2004 ins Leben gerufene Buchmacher fokussiert seine Kraft auf den deutschen Markt und bietet neben maßgeschneidertem Angebot auch eine maßgeschneiderte Ansprache in Gestalt von Ex-Nationaltorwart und Ex-FC Bayern-Keeper Oliver Kahn, der als Testimonial fungiert. Demnach verwundert es auch nicht, dass der Wettanbieter Wert darauf legt, seine deutschen Kunden von zusätzlichen Kosten abzuschirmen: alle Bundesliga-Wetten sind gebührenfrei.
 
Tipico Bundesliga Wetten
 
Gleiches gilt für den skandinavischen Mitbewerb Betsafe, Expekt, ComeOn und Betsson. Der deutsche Traditionsbookie Bet3000 hingegen beschreitet einen Mittelweg: bei Bundesliga Livewetten und Kombiwetten ab einer Auswahl von vier Tipps verrechnet der Wettanbieter keine Gebühr zur Begleichung der Wettsteuer. Alle anderen Wetten zur deutschen Bundesliga, also leider auch die beliebte Einzelwette, sind mit 5% Abgabe belegt.